Klussenier® - Die Handwerker

Zuverlässig aus einer Hand

Sanierung: Wasserschäden

Wasserschäden

Ein Wasserschaden ist schnell passiert. Rohrbrüche, heftige Regenfälle, Leckagen oder Löschwasser nach einem Brand können zu erheblichen Schäden im Gebäude führen: durchweichte Böden und Decken, schimmelnde Dämmstoffe, abblätternde Farben und rostende Elektrogeräte.

Wasserschäden wirken sich also nicht nur auf die Einrichtung, Gegenstände und die gesamte Elektrik aus, sondern können – wenn sie nicht schnell behoben werden – auch die Gebäudesubstanz und sogar die Gesundheit durch Schimmelbildung gefährden.

Der Klussenier Experte für Wasserschäden weiß genau, was in solchen Fällen zu tun ist. Zuerst sollte die elektrische Versorgung sicher abgeschaltet werden, schadstoffhaltige Flüssigkeiten vor dem Abfließen in Kanäle gehindert, das Wasser abgesaugt und der gesamte Hausrat geborgen werden. Die Möbel sollten hochgebockt und durchfeuchtete Gegenstände getrocknet oder notfalls eingefroren werden.

Natürlich sollten Sie nicht vergessen, Ihren Gebäude- und Sachversicherer zu informieren. Nach diesen schadensbegrenzenden Maßnahmen führt der beauftragte Fachbetrieb die eigentliche Schadenbehebung durch. Die wichtigsten Schritte sind die Feuchtigkeitsmessung, die Leckageortung und -eliminierung, die technische Gebäude- und Inventartrocknung, Schimmelpilzbekämpfung und Sanierungs- und Reparaturmaßnahmen, die Ihr Klussenier für Sie koordiniert, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.