Klussenier® - Die Handwerker

Zuverlässig aus einer Hand

News Details

Gartenmöbel-Trends

Im Sommer ist es bekanntlich Draußen am schönsten. Man genießt die Sonne und feiert Grillfeste mit Freunden und Familie. Gartenmöbel bieten dazu nicht nur Gelegenheit Platz zu nehmen, sondern sollen möglichst stilvoll wirken und funktionell sein. Daher geht der Trend zu Lounge-Möbeln 2016 weiter. Was es sonst noch für Trends gibt, zeigen wir Ihnen in unseren Überblick.

Laut WDR sind weitere Trends in diesem Sommer das Outdoor-Wohnzimmer, indirektes Licht und die sogenannten Daybeds. Die Outdoor-Variante eines Wohnzimmers kombiniert die Gemütlichkeit, die man von drinnen kennt, mit der Robustheit, die die der Witterung ausgesetzte Draußen-Version benötigt. Gerne auch über Ecken werden dazu schlichte bis wuchtige Lounge-Möbel im Garten platziert. Die Polsterungen überstehen mittlerweile auch Regenschauer und sind – dank moderner Schutzhüllen – nicht permanent der UV-Strahlung ausgesetzt. Das indirekte Licht sorgt für eine Wohlfühlatmosphäre im Garten. Verschiedene Varianten - vom leuchtenden Pflanzenkübel bis hin zu strombetriebenen Skulpturen – garantieren Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten, den Garten zusätzlich zu erhellen. Eine brandneue Richtung wird auch mit Betten für den Garten eingeschlagen – den sogenannten Daybeds. Mit aufklappbarem Sonnenschutz kann man so in Ruhe die ein oder andere erholsame Stunde im Freien verbringen.

Über barhohe Sitzgruppen, sogenannte Chat Groups, in denen man wunderbar Konversation miteinander betreiben kann, berichtet Furniture Today. Die Chat Groups sind flexibel bewegbar und für jede sonnige Unterhaltung ein Muss. Egal ob individuell zusammensetzbar, kurvig oder in Sichelform, lassen sich die chat groups auch mit anderen Gartenmöbeln kombinieren. Auch dieser Trend wird angesprochen: In diesem Sommer wollen viele Outdoor-Fans ihrer Persönlichkeit im eigenen Garten Ausdruck verleihen. Einzigartige Möbelanpassungen und individuelle, dem eigenen Stil folgende Anfertigungen werden immer beliebter. So können Ihre Gartenmöbel dem Außenbereich zum Beispiel durch einen Anstrich im Vintage-Look eine neue Note geben. Auch das Material der Möbel formt den besonderen Charakter des Gartens: Welche Holzart soll es beispielsweise für den Gartentisch sein? Teakholz, Lärche oder vielleicht Robinie? Soll das Holz veredelt oder nach Ihren Wünschen lackiert werden? Es ist ihre Entscheidung!

Ein wichtiger Faktor auf Terrasse und Garten ist natürlich auch die farbliche Gestaltung. In diesem Sommer dominiert laut Focus Online die Farbe Gelb: Egal ob Zitronennote oder Safrantöne, diese Farbe wird man – neben den weiterhin beliebten Trendfarben, blau, weiß, beige und sand – in vielen Gärten wiederfinden. Zudem ist für Sofas, Sessel und Stühle ein Strick-Look im Kommen. Da immer mehr Leute im Sommer lieber draußen in der Sonne essen, werden auch stylische Esstische und Eckbänke beliebter – Bierzelt-Garnituren wird man hingegen etwas seltener sehen. Wer auf einer Sitzbank im Garten Platz nimmt greift auch schon mal zu einer auflegbaren Sitzlehne.

Um die bereits vorhanden Möbel ebenfalls vor der Witterung zu schützen, empfiehlt sich eine regelmäßige Lasur als Holzschutzmaßnahme. Auch ein frischer Anstrich der Möbel wird neues Leben in Ihren Garten bringen und schützt ihre Möbel vor der Alterung. Egal, was Sie in diesem Sommer in Ihrem Garten verändern möchten – Fragen Sie Ihren Klussenier Handwerkspartner, der Sie gerne zur individuellen Ausgestaltung Ihres Gartens oder zu Holzschutzmaßnahmen Ihrer bestehenden Gartenmöbel berät und Ihnen ein unverbindliches Angebot erstellt.

< Zurück zur Übersicht